KATRIN KRUSE


Essays

Die innere Provinz

NZZ, Gesellschaft, 29.1.2016

Wir leben in schamlosen Zeiten? Nein. Es gibt in der individualistischen Gesellschaft erstaunlich viel, das beschämt. Sogar wer darüber forscht, sieht sich von Scham überwältigt.

Brené Brown hat eine sichere Methode, Smalltalk in der Businessklasse auf ein … Read more – ‘Die innere Provinz’.
Politik in Linien

Frieze, d/e NO. 20, Juni/August 2015

Die erste Sammlung der Texte der legendären Modekritikerin Helen Hessel.

Eine Rezension von Helen Hessels Mode­ und Lebensfeuilletons sollte mit Zitaten anfangen, zwei Sätze hier, eine Passage da. Das ginge, weil das, was sie … Read more – ‘Politik in Linien’.
Tragen, was ist

NZZ, Gesellschaft, 10. Oktober 2015

Kleider müssen keine Geschichten erzählen, sondern sollen sich danach richten, wie wir leben, arbeiten und uns bewegen. Es braucht einen neuen Blick auf die Mode.

Es ist ein apartes Zusammentreffen: Gerade wurden auf den internationalen … Read more – ‘Tragen, was ist’.
Das kannst auch wirklich nur du anziehen

taz kultur, 1. März 2012

Es kommt etwas Neues in Mode. Keine Farbe diesmal, keine Silhouette, kein spezifischer Stil. Es ist nichts, was man kopieren kann, sondern gerade das Gegenteil. Es ist ein Prinzip, und es heißt: Damit Durchkommen.

Das … Read more – ‘Das kannst auch wirklich nur du anziehen’.
Die Garderobe gegen das Gewedel

taz, Gesellschaft, 11.10.2010

Am Anfang war das weiße Hemd: Mit schlichten Entwürfen deuten Designer das Ende der Krise. Auf den Prêt-à-porter-Schauen wird der Mode-Frühling gezeigt

Der nächste Frühling wird weiß. Die Pariser Modenschauen, die letzte Woche zu Ende gingen, waren … Read more – ‘Die Garderobe gegen das Gewedel’.
Nude as Nude can
Und siehe: Die Modefarbe der Saison ist – die Farblosigkeit. Kein einfacher Farbton. Aber einer, der aufs Wesentliche führt: die Frau auf sich selbst und die Mode auf die Form. Eindrücke von den gerade zu Ende gegangenen Prét-à-Porter-Schauen in Paris
Read more – ‘Nude as Nude can’.
Kleider für die arbeitende Frau

taz, Kultur, 16.3.2010

Die Prêt-à-porter-Schauen in Paris sind zu Ende gegangen. Zu entdecken war dort eine neue, alte Liaison von Mode und Modernität, die im Hosenanzug, den sämtliche Häuser in all seinen Variationen zeigten, ihr großes Defilee hatte. Jetzt will …

Read more – ‘Kleider für die arbeitende Frau’.